Die Geschichte des Stempels

Herkunft des Stempels

Wann der Stempel für den Markierungsdruck auf Papier tatsächlich entstanden ist, lässt sich sehr schwierig nachvollziehen. Sicher ist auf jeden Fall, das der Vorgänger des Holzstempels das Siegel war.
Bereits im Mittelalter besaßen Könige, Fürsten und Orden ihre eigenen Siegel oder Siegelringe um damit Beschlüsse, Bekanntmachungen oder Briefe zu besiegeln.
Die ersten Holzstempel mit seperater Stempeltinte entstanden vermutlich im 15. Jahrhundert und wurden als Poststempel verwendet. Im Laufe der Zeit wurde der Stempel immer weiter entwickelt und es gab effektiveres Stempelzubehör.

Heute unterscheidet man in herkömmliche Holzstempel und Stempelautomaten bzw. Stempelsysteme für Papier. Holzstempel benötigen ein seperates Stempelkissen, bei einem Stempelautomaten ist das Stempelkissen integriert.

Es gibt natürlich noch viele weitere, nicht für Papier gemachte Stempelarten. Das sind z.B. Brotstempel, digitale Stempel, Prägestempel, Schlagstempel, Poststempel oder Feingehaltsstempel. Diese kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen und werden auf verschiedenen Materialien angewendet.

Herstellung von Stempeln für Papier

Die Stempelplatten, die es in unterschiedlichen Formen und Größen gibt werden meist aus flüssigem Fotopolymer oder aus Gummi hergestellt. Es gibt wiederum unterschiedliche Fertigungstechniken für die Herstellung. Dazu zählen die Lasertechnik, Fotopolymer und Schaumstoffbeschichtung.
Es gibt mehr als 300 Stempeltypen, -waren und -geräte.

Unsere Stempel werden mit einer modernen Lasergravur hergestellt. Der Text, die Grafik oder beides werden aus einem Rohling aus Gummi mittels eines Laserstrahls freigeschnitten. Hierbei wird der nicht druckende Bereich des Stempels herausgebrannt oder verdampft. Übrig bleiben die sauber gelaserten, erhabenen Stempelbereiche wie Texte und Grafik. Die fertige Stempelplatte wird nun auf dem Stempelhalter aufgebracht und anschließend noch das integrierte Stempelkissen aktiviert.

Firmenstempel als Einzelanfertigung erhalten Sie bei uns auch in den Stempelkissenfarben schwarz, blau, grün und rot ab einem Preis von
17,32 Euro (z.B. mit einer Stempelfläche 26x9mm).

TRODAT PRINTY LINE TEXTSTEMPEL – PREISÜBERSICHT

Verwendung von Stempeln für Papier

Die häufigste Verwendung findet der Stempel als FIRMENSTEMPEL für Unternehmen in Form eines Textstempels oder als Grafikstempel. ADRESSSTEMPEL oder DATUMSSTEMPEL werden meist in der Buchhaltung oder auch im privaten Bereich genutzt.
Besondere Stempelarten können unter anderem auch mechanische oder elektronische Ziffernbandstempel oder Paginierstempel sein, die zur Kennzeichnung von Preisen oder zur fortlaufenden Nummerierung genutzt werden.
Bei Kindern sind MOTIVSTEMPEL mit nahezu allen möglichen Einzelmotiven aus dem Leben in Groß und Klein sehr beliebt.