Der perfekte Start ins neue Schuljahr nach den Ferien

In den letzten Wochen der Sommerferien beginnt bei den meisten Familien mit Schulkindern die Vorbereitung auf das neue Schuljahr. Die Kinder haben sich in der Ferienzeit ans Ausschlafen und Faulenzen gewöhnt und nun benötigen sie neue Motivation, um mit voller Energie wieder durchzustarten.

Schon eine Woche vor Schulbeginn sollten Sie den Wecker allmählich auf die gewohnte Aufstehzeit während des Schuljahres stellen. So kann sich ihr Schulkind dann in der Schulzeit wieder besser an die morgentliche Aufstehzeremonie gewöhnen. Beginnen Sie die Frühstückszeit entspannt und mit guter Laune, dann gelingt der Rest des Schultages fast kinderleicht.

Der Blick nach vorn

Das neue Schuljahr ist immer ein Neuanfang und birgt neue Chancen. Deshalb sollten Sie nie auf vielleicht nicht so gute Erlebnisse des vergangenen Schuljahres zurückblicken.
Was gibt es spannenderes als vielleicht neue Lehrer, neue Mitschüler oder gar neue Unterrichtsfächer? Auch die Vorfreude auf kommende Ereignisse wie Projektwochen, Schulausflüge oder die Klassenfahrt machen den Schulkindern Laune auf das Schuljahr.

Geschenke machen Lust aufs Lernen

Schon bei den Schulanfängern wird mit der Schultüte und einigem nützlichen Schulranzenzubehör die Lust auf das Lernen durch diese Geschenke geweckt. Das funktioniert natürlich auch bei größeren Kindern, die das neue Schulhalbjahr beginnen.
Natürlich sollten das nur Kleinigkeiten sein, die am ersten Schultag nach den Ferien neben dem gesunden Frühstücksteller liegen könnten.

Dazu gehören beispielsweise:
kleine Namensaufkleber für Schulhefte und Bücher
ein neuer Füller oder ein besonderer Stift mit graviertem Namen
eine schick bedruckte Geldbörse für das Essengeld oder den Bussfahrschein
ein einzigartiges Schlüsselband für den Wohnungsschlüssel
ein stylischer Turnbeutel mit einem coolen aufgedruckten Bild
neue Sportsachen mit aufgedrucktem Lieblingsmotiv Ihres Schulkindes

Gemeinsame Familienaktivitäten fortsetzen

In den Ferien werden meist neue gemeinsame und familiäre Aktivitäten entdeckt. Das können zum Beispiel ein Lieblingskartenspiel sein oder ein gemeinsamer Kochabend mit den Eltern. Für diese Aktivitäten sollte auch in der Schulzeit einmal pro Woche Zeit gefunden werden.

Das Hobby nicht vergessen

Viele Schulkinder vernachlässigen das Hobby zum Beispiel im Sportverein in den Ferien. Das ist eher unbeabsichtigt und liegt meist daran, dass viel Familien zu unterschiedlichen Zeiten in den Ferien in den Urlaub fahren oder fliegen. Auch Trainer sind Eltern und werden die Ferienzeit genau so nutzen. Aber nach den Ferien sollte am Hobby dann wieder aktiv teilgenommen werden, denn auf diese zusätzliche Abwechslung freuen sich die Schulkinder.